oder auch ... Du darfst keine Bilder klauen !!!

(ein Erfahrungsbericht …)

Eigentlich hatte ich mich über etwas ganz anderes geärgert, was ich im Internet schnell kontrollieren wollte. Schnell rein ins Netz und Google anfeuern. Da sitze ich nun ahnungslos und ohnehin schon auf 180 Umdrehungen vorm Rechner, fröhne der Google Bildersuche und es geschieht:
Ich bekomme Schnappatmung !   👿 

Mein Bild … ich betone MEINES (!) auf 2 unterschiedlichen Webseiten. Ungefragt geklaut, umbenannt in geistreiche Namen wie „download“ und frech in die fremde Seite eingebunden. Ja HALLO …. es weiß doch heute jeder halbstarke Teenager, dass man sich im Netz nicht einfach ungefragt an Dateien anderer bedienen darf. Ich sitze also da und brodle – noch weitaus mehr als vor der „Schatzsuche“ schon ! Was mich am meisten ärgert ist: Hey … bei den Bilddieben handelt es sich nicht etwa um sorglose Teenies, kleine Handwerksbetriebe kurz vor der Insolvenz oder nen alten ahnungslosen Opi. NEIN …. in dem einen Fall eine sehr große Werbe- und Eventagentur in einer großen Stadt (bei der durchaus deutsche Promigrößen unter Vertrag stehen – und ich rede hier nicht von C-Promis …), im anderen Fall eine Künstlerin und Journalistin. Was zum Henker läuft hier denn schief ?
Klar, im Falle der Werbeagentur, die sich zudem weit weg von mir befindet ist mir der Gedankenansatz schon klar: Abzocken und im Notfall den Promianwalt holen. Wird sich schon keiner mit uns anlegen. Aber mal ehrlich: Damit kommt doch heute keiner mehr durch !

Wie auch immer, ich setze mich also wutentbrannt an den Rechner, Blankoabmahnung auf, Adresse und Bildname getauscht und ausfüllen. Screenshots, Offline Downloads der Seiten, Zeugen holen die das sehen. Das volle Absicherungsprogramm, kenne ich doch die Problematik und die Dreistigkeit der Menschen. Ich erinnere mich an einen Fall vor vielen Jahren, in dem eine Frau meine Eichhörnchenseite in Text und Bild (!) 1:1 in ihr Design kopiert hatte. Als ich sie freundlich am Telefon auf die Sachlage hingewiesen habe, drohte mir Madame tatsächlich damit, mich wegen der Kopie ihrer Seite abzumahnen. BÄÄÄÄÄM … da fehlt es auch echt irgendwo im Oberstübchen. Sie war nur anwaltlich dazu zu bewegen sich auf den rechten Pfad zu begeben.

Nun zu meinem anderen Fall. Eine Journalistin also … sososo … vom Fach und doch so dreist. Auch sie bekommt von mir eine Abmahnung. Man muss der Dame zugute halten: Sie meldet sich wenigstens. Naja mit Worten wie…. „Tut mir leid … hat eine Freundin von mir gemacht … wusste ich nicht … ja was machen wir denn da …“ Mein Mann sitzt neben mir, während ich mir der Dame telefoniere und schüttelt den Kopf. „Ach Sie haben ja so tolle Bilder …. und so eine tolle Website ….blablabla…“. „Ja“ sage ich, aber sie sitzen doch in einer Redaktion, sind Künstlerin und Autorin. Sie kennen doch die Rechtslage genau. Wie kann so etwas sein ?“ Irgendwie verspüre ich momentan auch gar keine Lust mich vollschleimen zu lassen …

Lange Rede kurzer Sinn: Ich bekomme einen Kuhhandel vorgeschlagen. Ein paar Zeilen in einem werblichen (!) Magazin, mit einem Bild, welches mich bei meiner Arbeit zeigt. Okay, ich will kein Arsch sein – sie ist bemüht. Also mache ich ihr klar, dass ich davon nichts habe. Sie kann ja aber gerne ein oder zwei Seiten von mir schreiben, auf denen sie schöne Fotografien von mir zeigt. Mal ehrlich … glaubt einer auch nur im entferntesten Sinne, dass irgendjemand da draußen sich dafür interessiert, wie ich vorm Rechner sitze? Also ein Aufmacher ist das so für mich nicht. Aber es soll noch besser kommen:

Ich versuche ihr also zu erklären, dass dieser Deal für mich letzendlich gar kein Deal ist. Mir ist auch schon klar warum sie das möchte. Verantwortlich für diese Rubrik fällt das ja keinem in der Redaktion auf und sie ist abmahntechnisch und finanziell fein raus. Da muss ich kurz überlegen …. NEIN  😡  Ja und dann kommt es …. wir sind beleidigt. Plötzlich haben wir ein Problem, dass ich der Dame vorschreiben möchte, wie eine Wiedergutmachung auszusehen hat.

Ich glaube es nicht !

Ich muss das Telefonat ohnehin unterbrechen weil ich einen Termin habe. Heute Abend läuft gar nichts mehr. In der Nacht liege ich dann im Bett. Ich ärgere mich … und zwar massiv ! Ich beschließe mich auf keinen komischen Deal einzulassen. Sie kann das Foto zum regulären Preis kaufen oder ich gehe den Weg über Abmahngebühren, Anwalt und Unterlassungserklärung. Aber dann wird es teuer. Ich teile ihr das morgens schriftlich mit und dann kauft sie doch lieber. Eine durchaus intelligente Entscheidung, wie ich finde ….

Im Falle der besagten Werbe- und Eventagentur ist die Sache noch am laufen. Ich warte auf eine Reaktion. Da meldet sich keiner, aber ich habe ja meinen Rückschein. Die Fotografie ist heute allerdings auf der Seite nicht mehr zu sehen … na wenigstens das ! Ich werde hier über den weiteren Verlauf informieren und bin schon selbst gespannt, welche Frechheiten mich nun erwarten. Es läuft doch einiges schief in der Branche. Das Schlimme ist die bodenlose Frechheit es einfach mal drauf ankommen zu lassen ob es einer merkt. Noch schlimmer: je reicher, berühmter, größer wie auch immer – desto unverschämter. Blöd auch, dass man sich nach erfolgter Abmahnung und Einforderung seiner Rechte selbst noch schlecht fühlt. Ohne Witze, die Frau tat mir sogar irgendwie leid. Ich will euch damit sagen: Bleibt hart ! Ihr dürft euch von irgendwelchem Gefasel zwecks gut-Wetter-machen nicht einlullen lassen. Auf jeden Fall dürfte es heute jedem absolut klar sein, dass er seine Seite, Flyer oder wie auch immer nicht mit fremdem Eigentum bestücken darf. Geil ist auch die Mentalität die da besagt: Und wenn ich die Credits unterm Bild nicht nenne – merkt es sowieso keiner. Ich frage mich für wie blöd werden wir Fotografen eigentlich gehalten ????

Deswegen eine Bitte: HALTET ZUSAMMEN !

Ich kenne den Konkurrenzkampf zwischen den Fotografen. Und ich finde es schrecklich. Vielleicht habe ich auch einfach Glück, dass ich nicht mit Neid belastet bin. Ich kann mich über andere wunderbare Aufnahmen genauso freuen, wie über ein eigens erstelltes Bild. Sitzen wir nicht alle im gleichen Boot ? Ich kenne so viele krumme Geschichten und keinen … wirklich gar keinen Fotografen, der nicht schon einmal kräftig auf die Schnauze gefallen ist. Vielleicht sollten wir uns alle einfach mal ein wenig gegenseitig unter die Arme greifen und auch mal einen Kollegen informieren, wenn wir sein Foto irgendwo sehen.

Übrigens: Wenn ihr euch wegen der Höhe der Gebühren die ihr für ein Foto verlangen könnt unsicher seid: Geht und kauft euch die Broschüre „Bildhonorare“ vom Bundesverband professioneller Bildanbieter. Ich kann euch den Inhalt nur ans Herz legen. Das Paket kostet derzeit € 34,80 und ihr könnt es HIER bestellen. Ich habe mein Geld noch nie besser angelegt !

Es ist außerdem nicht zulässig bei einer Abmahnung Umsatzsteuer zu berechnen, da es sich hier nicht um einen Leistungsaustausch handelt, sondern um einen echten Schadensersatz. Wäre ja auch noch schöner, wenn sich die Herren und Damen beim Fiskus noch die Steuer wieder holen könnten …. tststs

Und hier eine Vorlage zum runterladen. Fühlt euch so frei sie zu verwenden ! Die Mustervorlage wurde nach bestem Wissen und Gewissen von mir erstellt. Die Verwendung erfolgt auf eigene Gefahr unter Ausschluss jeglicher rechtlicher Schadensersatzansprüche an mich. Ich würde mich übrigens sehr über Erfahrungsberichte anderer Fotografen hier freuen. Man lernt schließlich nie aus ! 

Interessante Links zum Thema:

Rechtssprechungen Beispiele: HIER
I
nfos zum Gerichtsstand: HIER
Suchmaschinen Bilderklau: HIER

Und jetzt. AUF IN DEN KAMPF !  :mrgreen: 

Update 29.03.2017

Nach einer Woche nun eine Reaktion besagter Agentur. Ich bekomme eine e-mail mit folgendem Schreiben im Anhang: Seht selbst:

Was will man da sagen ? Machen die das für extra ? Denken die ich bin der deutschen Sprache nicht mächtig ? Ich fühle mich herrlich verarscht und greife zum Telefon. Das Übliche: „Ach Gott … es tut uns leid … wir klauen doch nicht, sondern vertreten die Interessen der Künstler….wissen Sie, die Website wurde von unserem jungen Mitarbeiter gemacht, der hat vergessen den Platzhalter rauszunehmen…..oh, da ist uns in der Unterlassungserklärung ein Fehler unterlaufen … „. Es interessiert mich ehrlich gesagt wenig ! Ich könnte mittlerweile ein Buch über blöde Ausreden schreiben (hmmmm … neue Geschäftsidee 8-). Die meisten wiederholen sich – und ich mag mir das alles nicht mehr anhören. Ich bitte die Dame diese Unterlassungserklärung doch bitte dahingehend zu korrigieren, dass die Agentur nicht verpflichtet ist mein Foto zu veröffentlichen, sondern es zu UNTERLASSEN ! Also ehrlich…

Nun gut. Die Agentur hat zusätzlich den Betrag um die Hälfte gekürzt, weil die Rechtsabteilung der Meinung ist, das ist so in Ordnung. Auf meine Nachfrage wie sie denn auf diesen Trichter komme höre ich nur „Wir zahlen doch nicht auch noch dafür, dass wir ihren Namen nicht genannt haben…“ . Ich bin erneut verärgert und harre der Dinge die da kommen. Die Zahlung ist angeblich veranlasst und sollte in den nächsten Tagen meinem Konto gutgeschrieben sein. Ich erhalte im Laufe des Tages tatsächlich noch eine abgeänderte Unterlassungserklärung. Allerdings schließt diese die Nutzung meines Fotos lediglich auf  besagter Website aus. Da fragt man sich ….. Was zum Henker habt ihr eigentlich noch alles mit dem Bild angestellt ? …..

Und wir lernen eines: Der nächste Bilderdieb erhält kein Brief von mir, sondern doch direkt gleich vom Anwalt – so einfach ist das !

Abschließend macht mir die Dame den Mund noch echt wässrig: Als große Agentur haben sie bei einem Event in meiner Nähe ja vielleicht mal Bedarf an einem guten Fotografen. ISS KLAR 😆  

Update 30.03.2017

Immerhin: Die Agentur hat ihre Rechnung bezahlt … was man von der Journalistin (NOCH) nicht behaupten kann. Aber vielleicht möchte sie doch lieber den steinigen Weg gehen … Ich berichte weiter !

Update 07.04.2017

Heute bekam ich Post. Die Dame bleibt weiterhin tapfer, reagiert weder auf Rechnungen, Mahnungen und nimmt auch Einschreiben nicht an …. Hut ab ! Soviel Mut hätte ich ihr gar nicht zugetraut. …

Nachtrag 07.04.2017

Nun bekomme ich doch noch eine e-mail. Mit der Aussage, dass die Rechnung nun bezahlt sei und einem „gut“ gemeinten Rat. Ich soll es mir mit meiner Arroganz (weil ich den Kuhhandel ausgeschlagen habe) mal nicht auch noch mit den anderen Medien hier verscherzen. Die Medienlandschaft im Saarland sei klein und überschaubar und die Türen schnell zu. Man nimmt mir also die Aussage, dass ein Artikel in der von ihr vorgeschlagenen Form mir keinen Mehrwert bringt übel und beschimpft mich für mein unprofessionelles Verhalten. Das Ganze gespickt mit einer indirekten Ankündigung bei den hier ansässigen Medienvertretern schlecht über mich zu reden …. und das alles …. weil ich so frech bin und dagegen vorgehe, wenn sich jemand einfach bei meinen Bildern bedient ….
OKAY …..  DAS nenne ich professionell !   😯  

WICHTIGES UPDATE 01.06.2018

Aus aktuellen Anlass muss ich mich leider (mal wieder) mit Abmahnungen auseinandersetzen. Nach neuesten Erkenntnissen hat der Gesetzgeber wohl entschieden, dass Abmahnkosten nunmehr umsatzsteuerpflichtig sind. Das wurde vom Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 21.12.2016 entschieden (BFH v. 21.12.2016 – XI R 27/14). Diese Info bitte bei der Rechnungsstellung ab sofort berücksichtigen .  Als „schönes“ Beiwerk der neuen DSGVO ist nun leider auch mit Hilfe der DENIC der Websitenbetreiber nicht mehr ohne Umwege ausfindig zu machen, sollte das Impressum fehlen. Klar, der Datenschutz schützt mal wieder die, die es nicht verdient haben ! Der Fotograf ist im Ernstfall gezwungen einen Anwalt einzuschalten, der die Adressdaten wegen Straftatbestand einfordern kann.

Leider ist es uns Kreativen auch nicht immer gegönnt erfolgreich gegen Urheberrechtsverstöße vorzugehen. Ich verzichte darauf mich langatmig auszutoben und bediene mich besser im Zeigen von Fundstücken.  Ich hätte schon früher damit anfangen sollen, denn so manch lustig eingesetztes Werk welches ursprünglich aus meiner Feder stammt habe ich schon aus dem Internet entfernen lassen.  Zudem sind mir im Zeigen manchmal die Hände gebunden, denn ich würde unter Umständen schnell von Opfer zum Täter mutieren. Trotzdem bin ich sicher, die Galerie wird an Sahnestückchen gewinnen 

Und nun viel Spaß beim Anschauen: 

Fundstücke

Print Friendly, PDF & Email
Rating: 5.0/5. Von 13 Abstimmungen.
Bitte warten...

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Ralf Kundschaft
Gast
Ralf Kundschaft

Hallo Bettina,
es ist schon eine Frechheit in der heutigen Zeit, was sich so manche herausnehmen, da kann man nur mit dem Kopf schütteln, über soviel Dreistigkeit!!!
Du hast absolut Recht, so sauer zu sein!
Du kannst nicht nur prima fotografieren, nein…. auch schreiben kannst du ganz wunderbar, es lässt sich super lesen 😉
LG. Ralf/NIKFAN13

Karin
Gast
Karin

Hallo Bettina,
toll zu lesen wie du schreibst…aber das nur nebenbei.
Ich finde, dass du es toll und richtig gemacht hast.
Kann ich auch verstehen, ich kann mich in solche Dinge auch verbeissen…
aber…
warum sind meine Bilder eigentlich nicht gut genug um geklaut zu werden?
Der Gedanke aber auch nur nebenbei…
oder…
bin ich nur zu doof um es mitzubekommen?
Liebe Grüße und danke für die Infos
Viel Erfolg bei Kampf gegen die Dreisten
Karin

Dennis S.
Gast

Hi Bettina, ich kann mit dir Mitfühlen, im Auf-die-Schnauze-fallen bin ich Experte! 😉 Auch ich habe schon alle möglichen Gefühlswelten durchlebt, wenn es um die Themen mangelhafte Honorierung und freche Selbstbedienung ging. Man braucht als Knipser, der gerne auch mal ein paar Euro mit seinen Fotos verdienen möchte, leider Nerven die Drahtseile; man erlebt da so einiges mit der Zeit. Im Grunde hat mich grade das in den letzten Jahren auch so extrem demotiviert und mich quasi in ne echte „Schaffenskrise“ gestürzt und mir die Lust am Fotografieren genommen – die völlig absurde Dreistigkeit und Unverschämtheit, mit der dir die… Mehr lesen »

Bettina Dittmann
Gast
Bettina Dittmann

Lach, ja … das kenne ich nur zu gut ! Eine Teilschuld tragen in der Tat diejenigen, denen enorm einer abgeht, wenn sie ihren Namen irgendwo unter einem „wichtigen“ Bild sehen. Unwissend, dass sie denjenigen, die davon leben müssen die Wurst vom Brot nehmen. Die Herren und Damen „Unverschämt“ meinen dann, man ist noch froh, wenn man irgendein Foto als Referenz nehmen darf. WTF ??? Was ist das für eine scheiß Masche ???. Du, auch zu diesem Thema habe ich letzte Woche ein megageiles Erlebnis gehabt .. aber das zu einer anderen Zeit …. Auch erlebt, dass ich zuletzt einer… Mehr lesen »

Dennis S.
Gast

Hi Bettina, hab grade mal die Updates gelesen. Langweilig wird einem da wirklich nicht. Immerhin schön, dass du überhaupt schon Geld gekriegt hast. Ich bin durch deine Schilderungen immerhin auch ein wenig „beruhigt“ – denn ich hab mich grade wegen der vielen Backpfeifen in der Vergangenheit auch oft gefragt, ob ich vielleicht zu „aufbrausend“ bin? Aber nö, eigentlich will ich wie du nur, dass meine Interessen gleichberechtigt sind. Man kann mit der Zeit aber oft gar nicht mehr anders, als sich aufzuregen. Freundlich- und Gutmütigkeit wird eigentlich fast nur noch ausgenutzt – oder gar als Ansporn für noch mehr Chuzpe… Mehr lesen »

Peter "Pit" Subke
Gast

Hallo Bettina.
Ich kann Deine Wut nachvollziehen. Würde mir auch so gehen. Meine Fotos sind zwar nicht so toll und aufwändig in der Erstellung (bin halt 100% Hobbyist), doch geht es um die Sache an sich. Und da hast Du vollkommen Recht. Danke für den Download und den Hinweis auf den bvpa.org.
Und ja, wir sollten uns gegenseitig informieren, wenn wir Verstöße gegen das Urheberrecht feststellen.
Danke & Gruß, der Pit

Bettina Dittmann
Gast
Bettina Dittmann

Hallo Peter …
es ist ja auch total egal, ob die Bilder jetzt von einem Hobbyfotografen oder einem Profifotografen stammen. Jeder hat sich Mühe gegeben, Zeit investiert und auch in seine Ausrüstung Geld gesteckt. Da kann nicht einfach irgendwer meinen sich kostenlos bedienen zu dürfen. Und davon mal abgesehen: Wenn ein Foto geklaut wird, kann es so schlecht ja nicht sein 😉

Ich hoffe, dass ich ganz viele Fotografen dazu bewegen kann sich zu wehren !

Gerhard Grimm
Gast
Gerhard Grimm

Hallo Bettina,
der Artikel ist richtig schön zu lesen.(Abgesehen vom Inhalt).
Du hast einen ganz lebendigen und klaren Schreibstil, der mich richtig fesselt.
Super!!!
Lg Gerhard

Bettina Dittmann
Gast
Bettina Dittmann

Danke Gerhard. Das kommt vielleicht davon, dass ich das auch gerade richtig lebendig fühle >:)

Bilderklau im Internet
Menü schließen
Schließe Panel