• Schwierigkeit: Einfach
  • Kuchenform: große Herzform
  • Anlass: Valentinstag, Hochzeit

Zutatenliste:

Für den Teig:

  • 300 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 ml Buttermilch
  • 450 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g gemahleneHaselnüsse
  • wer mag: ein paar Tropfen Aroma

Für die Buttercreme:

  • 3 Eiweiß
  • je Eiweiß 60g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 50ml Wasser
  • 250g sehr weiche Butter
  • Aroma deiner Wahl
  • Backzeit: 50-60 Minuten
  • Temperatur: 175°C
  • Umluft

EIn Rührkuchen für Verliebte

Was ist noch schöner als Herz-Cake-Pops ? Klar, ein großer herzförmiger Kuchen mit reichhaltiger Verzierung. Bei meiner Kuchendekoration habe ich mich mal wieder von Pinterest inspirieren lassen, wo ich einen Kuchen mit ähnlichen Buttercremeblumen entdeckt hatte.  Das hat mir so gut gefallen, dass ich die Idee in abgewandelter Form ausprobieren wollte.

Als Basis dient ein einfacher Rührteig auf den du direkt die Buttercreme auftragen kannst. Und weil die Blumen wie immer eine stabile Creme zum Aufspritzen verlangen, entschied ich mich wieder für die italienische Variante. Hier also für alle Backwütigen das Rezept:

buttermilchkuchen_valentinstag-7651_web

Anleitung Rührteig:

Für den Teig:

  • zunächst die Butter cremig rühren
  • Zucker hinzufügen und die Masse schaumig rühren
  • Nach und nach die Eier unterrühren (jedes etwa eine halbe Minute)
  • Mehl mit Backpulver mischen & sieben
  • esslöffelweise und abwechselnd mit der Buttermilch unterrühren
  • den Teig in eine gefettete Herzform füllen
  • Bei 175° Grad ca. 50 Minuten backen
  • Stäbchenprobe !
  • Den fertigen Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen

Für die Dekoration stellst du eine italienische Meringue Buttercreme nach Anleitung her. Diese füllst du in einen Spritzbeutel mit Sterntülle. Und nun kannst du dich austoben und das Valentinsherz mit Buttercremeblumen verzieren. Ich habe dafür die Sterntülle 2D verwendet.

Anleitung Meringue Buttercreme:

  1. Zunächst trennst du die Eiweiße vom Eigelb. Die kannst du nun bis zur weiteren Verwendung in deine Rührschüssel geben.
  2. Von den insgesamt 180g Zucker, stellst du dir 30g auf die Seite.
  3. Nun gibst du das Wasser mit 150g Zucker in einen Kochtopf und kochst dies auf.
  4. In der Zwischenzeit schaltest du die Küchenmaschine ein und beginnst das Eiweiß aufzuschlagen.
  5. Wenn das Eiweiß anfängt schaumig zu werden, gibst du das Salz, einen Spritzer Zitrone und die verbliebenen 30 g Zucker hinzu.
  6. Das Wasser im Topf sollte nun langsam kochen. Mit einem Zuckerthermometer kontrollierst du laufend die Temperatur. Wenn der Zuckersirup 118° Grad erreicht hat nimmst du den Topf vom Herd.
  7. Nun schüttest du bei laufender Küchenmaschine den Zuckersirup sehr langsam in den Eischnee und lässt ihn weiter aufschlagen. Am besten du lässt den Sirup am Rand der Rührschüssel sachte hineinlaufen.
  8. Die Küchenmaschine muss nun weiterlaufen, bis der Eischnee Raumtemperatur erreicht hat. Das dauert etwa 10-15 Minuten.
  9. Wenn die Meringue runtergekühlt ist, kannst du nach und nach die Butter unterrühren.

Je nach Geschmack kannst du die Buttercreme nun nach deinem Wunsch aromatisieren und mit Gel- oder Pastenfarben einfärben. 

Viel Spaß beim Nachbacken …

Print Friendly, PDF & Email
0 0 vote
Article Rating
No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrags-Kategorie:Kuchen
  • Beitrag zuletzt geändert am:5. Februar 2020
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
Datenschutzhinweis
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments