Ein Streifzug durch Saarburg

Hinter dem Dach qualmt eine Bude vom Fest 😉

Habe ich in meinem Blog schon einmal erwähnt, dass du niemals mit mir auf Fotowalk gehen solltest ?

Warum ?

Weil IMMER, wirklich IMMER wenn ich auf Tour gehe irgendetwas nicht so ist, wie es sein sollte. Ich kann unzählige Beispiele aufführen. Entweder es fehlen Figuren auf der Kirche (weil diese gerade restauriert werden) oder die Strahler welche das Objekt der Begierde beleuchten sind defekt. Gehst du mit mir in den Wald um Wasserfälle zu fotografieren findest du dort urplötzlich eine Baustelle mit Flatterband. Du kannst auch mit mir Tiere knipsen gehen, aber die sitzen dann garantiert in Quarantäne, Brücken sind abgerissen und Gebäude verschlossen. Es ist einfach zum Mäuse melken….

Als ich nun also mit meinem Fotokumpel nach Saarburg fuhr war Stadtfest.

*öööööööörgh*

Wurstbuden, Verkaufsstände, Rummelplatz, Menschentrauben und zu später Stunde die ein oder andere Alkoholleiche. BRAVO !  Seit einem guten Jahr hatte ich mir diese Tour vorgenommen und nun das.  Mit Beleuchtung am Wasserfall war leider auch Essig, also haben wir uns mit Taschenlampen beholfen um das Wasser aufzuhellen. Ich bin nicht sicher, ob die Beleuchtung generell am Abend aus ist. Beim nachträglichen Googlen fand ich die Information, dass der Wasserfall nur zur Adventszeit im Glanz der Lichter erstrahlt. Es verbessere mich, wer es besser weiß 🙂

Kleiner Rundumblick ...

Video abspielen

Das verträumte Städtchen hat natürlich 1000 wunderschöne Motive parat, aber es ist uns an diesem Abend nicht gelungen unser Programm durchzuziehen. Die Burg war von Jugendlichen belagert und die Stadt übervoll. Ich werde wohl noch einmal dort anreisen müssen, denn dieser Ort hat mich verzaubert. Hier also nur eine magere Ausbeute von dem, was möglich ist:

To be continued ...

Print Friendly, PDF & Email
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Menü schließen
Schließe Panel