Trockenfleisch und Trockenfisch für Vierbeiner

Ich hatte es ja bereits angekündigt: Da das Verdauungssystem meines lieben Zweibeiners beim Verzehr gekaufter Knabberartikel nicht gerade vor Freude im Dreieck hüpft, habe ich mir vor ein paar Wochen einen Dörrautomaten zugelegt. Nach ein paar erfolgreichen Testläufen bin ich nun selbsternannte & überzeugte Dörrfleischbotschafterin 😊. Seit ROCKET zur Belohnung vorwiegend selbstgebackene Kekse und Trockenfleisch bekommt, ist mit den leidigen Durchfällen endlich Ruhe im Karton.  Ein absoluter Segen !

Doch nicht nur zum Dörren findet der Automat bei mir Anwendung. Ich trockne darin auch sehr gerne Hundeleckerlies nach, wenn diese frisch aus dem Ofen kommend noch zu viel Restfeuchte haben. Nachtrocknen im Ofen scheidet für mich wegen eines zu modernen Herdes leider aus. Wenn ich die Ofentür einen kleinen Spalt offenlasse, verweigert mir der Ofen seinen Dienst. Dank des Dörrautomaten muss ROCKET aber nicht auf seine geliebten, crossen Leckerlies verzichten. Nebenbei sind die Hundekekse nach dem Nachtrocknen auch deutlich länger haltbar.

Aber nicht nur ROCKET, sondern auch meine Miezen, der Hamster und meine wilden Eichhörnchen bekommen etwas von den getrockneten Köstlichkeiten ab. Denn neben Fleisch lassen sich auch Fisch, Gemüse und Obst ohne nennenswerten Vitaminverlust wunderbar durch den Dörrvorgang konservieren.

Die Rohware - Hier Hähnchenfleisch

Welches Fleisch eignet sich für den Dörrautomaten und wie lange ist es haltbar ?

Generell können natürlich alle Fleischsorten verwendet werden. Am besten geeignet für Hund & Katze sind aber Hähnchen-, Pferde- und Rindfleisch und natürlich Fisch. Auf Schweinefleisch verzichte ich wegen des Aujeszky-Virus vorsichtshalber.  

Am liebsten kaufe ich sehr mageres Fleisch, an dem kein Fett entfernt werden muss. Fett hat den Nachteil, dass das Fleisch beim Dörrvorgang nicht 100% trocknet. Die Restfeuchte, die im Fett vorgehalten wird, lässt das Fleisch auch in getrocknetem Zustand schneller verderben. Fettfreies Fleisch ist monatelang haltbar und kann auf Vorrat hergestellt werden. In Plastiktüten verpackt und bei Raumtemperatur gelagert kann das Fleisch etwa 3 Monate, im Gefrierschrank mindestens 6 Monate gelagert werden. Wenn du ein Vakuumiergerät oder die Möglichkeit hast das Fleisch trocken und dunkel zu lagern, ist es laut meinen Recherchen eine halbe Ewigkeit haltbar. Bestätigen kann ich das nicht, weil unsere Dörrköstlichkeiten keine 3 Wochen überstehen.

Getrocknetes Rindfleisch

Was es zu beachten gilt:

Rohes Fleisch birgt die Gefahr, dass es krankmachende Keime enthält. Diese schaden nicht nur uns Menschen, sondern auch unseren Vierbeinern. Während Rindfleisch nicht ganz so anfällig für den Befall mit schädlichen Mirkoorgansimen ist, stellen rohes Geflügel- oder Schweinefleisch eine echte Bedrohung dar.

Doch auch wenn Rindfleisch, sofern es sauber produziert wurde auch roh gegessen werden kann, gare ich alle Fleischsorten vor dem Dörrvorgang kurz durch. Dazu lege die Fleischstücke einfach in einen Kochtopf mit heißem Wasser und lasse sie etwa eine Minute aufkochen.

Nun gibt das Bundesamt für Risikobewertung den Rat, Fleisch vor dem Verzehr gleichmäßig auf 70°C Grad durchzugaren um alle Mirkoorganismen abzutöten. Das ist zwar die Temperatur, die für den Dörrvorgang verwendet wird, aber ob das Fleischinnere tatsächlich  eine Temperatur von 70°C Grad erreicht ist fraglich. 

Geeignete Fleischsorten für den Vierbeiner sind:

Geflügel: Ente, Gans, Hähnchen & Pute
Fleisch: Kalb, Rind, Lamm
Innereien: Herz, Leber, Lunge, Magen,Milz, Pansen

Kleine Anmerkung: Laut Erfahrungsberichten befreundeter Fellnasenmütter ist der Geruch, der beim Dörren von Innereien verströmt wird, nicht unbedingt für das menschliche Riechorgan gemacht !  

Das Trockenfleisch in verschiedenen Größen

Vorbereiten für den Dörrvorgang:

Zum Dörren schneide ich das Fleisch mit Hilfe einer Schere in verschieden große Stücke. Große Stücke für langen Kauspaß, mittlere für Zwischendurch und ganz kleine Fleischhappen als Trainingsleckerlies. Dabei achte ich darauf, dass die Fleischdicke etwa 1cm beträgt. Alles was dicker ist dauert zu lange bis es durchgetrocknet ist.

Der Dörrvorgang:

Fleischstücke in der von mir bevorzugten Dicke brauchen etwa 9 Stunden bis sie trocken sind. Dabei stelle ich die Temperatur auf 70 Grad. Der Dörrvorgang ist beendet, wenn die Fleischstückchen sich  hart und leicht bröselig anfühlen.

Dörrzeiten

Geflügel

Geschnetzeltes

9-10
Stunden bei 70°C

Geflügel

Trainingsgröße

6
Stunden bei 70°C

Rind

3mm Rouladen

6
Stunden bei 70°C

Fisch

dünne Streifen

10-12
Stunden bei 70°C

Leber

dünne Streifen

10-12
Stunden bei 70°C

Herz

dünne Streifen

9-10
Stunden bei 70°C

Aujeszky-Virus

Das Virus wurde benannt nach seinem ungarischen Entdecker, dem Tierarzt Aladar Aujesky. Es handelt sich hierbei um ein Herpesvirus, welches auf der ganzen Welt verbreitet ist und bei fast allen Säugetieren nach einer Infektion tödlich verläuft. Ursprünglicher Wirt des Virus sind Schweine, die nach der Erkrankung Symptome wie Fieber, Zittern & Krämpfe, Atemwegsprobleme und sogar Lähmungen zeigen. Im Gegensatz zu unseren Fellnasen, können Schweine die Infektion überleben. Auch für den Menschen ist das Virus nicht gefährlich. Durch den Verzehr von rohem Schweinefleisch springt das Virus aber leider auf unsere geliebten Vierbeiner über. Vom Verzehr des kranken Fleisches bis zum Ausbruch der darauffolgenden sogenannten „Pseudowut“ vergehen meist nur wenige Tage. Innerhalb 2-9 Tagen zeigen sich die ersten Symptome wie Durchfall, Juckreiz, Erbrechen, Gehirn- und Rückenmarksentzündungen. In aller Regel verläuft die Krankheit tödlich. Eine Impfung oder Behandlunsmöglichkeit gibt es bisher nicht. (Bild: Symbolbild)

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen und melde mich bald mit weiteren Bildern und gedörrten Knabbereien zurück !

Folge ROCKET auf Instagram

Print Friendly, PDF & Email
0 0 bewerten
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Jasmin
Jasmin
29 Tage her

Hallo Bettina,
das hört sich doch prima an….ich denke, das werde ich auch einmal ausprobieren.
Kannst du mir einen Tipp für einen Dörrautomaten geben?
Liebe Grüße
Jasmin

Datenschutzhinweis
Ich weiß, dass beim Kommentieren meine Daten übermittelt werden und bin damit einverstanden.
Bettina Dittmann
Antworte auf  Jasmin
28 Tage her

Hallo Jasmin,

Ich habe den DA900 von Rommelsbacher und bin total begeistert. Er trocknet sehr gleichmäßig und ist toll verarbeitet. Außerdem passt viel rein. Ich trockne meistens 1.5 kg Hähnchenfleisch in einem Rutsch 🙂
lg Bettina

[Werbung] unbezahlt wegen Produktnennung

Datenschutzhinweis
Ich weiß, dass beim Kommentieren meine Daten übermittelt werden und bin damit einverstanden.