Erdnussbutterleckerlis mit Banane

Wenn Frauchen in der Küche steht um Thunfischkekse zu backen, versammeln sich sämtliche Raubtiere im Raum. Meine Miezen finden den Duft ebenso unwiderstehlich, wie Rocket. Eigentlich ist entspanntes Backen kaum möglich, weil die 2 Katzendamen permanent auf der Arbeitsplatte um den Teig laufen, während Rocket mir mit seiner Hochhüpferei den letzten Nerv raubt.

Die Thunfischkekse kommen also super bei uns an. Gesund sind sie obendrein, denn Thunfisch liefert Eiweiß, Vitamin D und natürlich viele wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Die Kehrseite der Medaille sind leider die Schadstoffe welche im Thunfisch enthalten sind und zudem starken Schwankungen unterliegen. Zu erwähnen wäre hier zum Beispiel die teilweise hohe Belastung mit Quecksilber, welches bei zu reichhaltigem Verzehr zu Nervenschäden führen kann. Kurzum: Die Kekse sind lecker und eigentlich gesund, sollten aber nicht allzuoft auf den Tisch kommen.

Rezept:

Zutatenliste:

  • 450g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 reife Banane
  • etwas Wasser

Konsistenz: Hart

Zubehör:

Werbung

Schäferhund
Zu Amazon
Teigrolle
Zu Amazon
Voriger
Nächster
Der Teig lässt sich prima ausrollen

Der Teig dieser Erdnussbutterkekse lässt sich super ausrollen und verarbeiten. Mit hübschen Ausstechförmchen kann mal tolle Motivkekse zaubern, die sich prima als Geschenk und Mitbringsel eignen. Aus der angegebenen Teigmenge bekommst du etwa zwei volle Backbleche Hundekekse. Sie backen sehr cross aus und halten sich in einer Keksdose mehrere Wochen.

Ziemlich viele Hundekekse 🙂

Anleitung:

Alle Zutaten miteinander vermengen und mit der Hand gut durchkneten. Je nach Ei- und Bananengröße musst du etwas mehr oder weniger Wasser zugeben, um einen geschmeidigen, formbaren Teig zu erhalten. Ich komme meist mit 1-2 Esslöffeln gut aus. 

Den fertigen Teig mit einer Teigrolle etwas 5mm dick ausrollen und mit Förmchen schöne Kekse ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech, brauchen die Erdnusskekse etwa 30 Minuten um bei 180°C Umluft auszubacken.

Anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.

Print Friendly, PDF & Email
0 0 Bewertungen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare