Hundekekse mit Thunfisch

Wenn Frauchen in der Küche steht um Thunfischkekse zu backen, versammeln sich sämtliche Raubtiere im Raum. Meine Miezen finden den Duft ebenso unwiderstehlich, wie Rocket. Eigentlich ist entspanntes Backen kaum möglich, weil die 2 Katzendamen permanent auf der Arbeitsplatte um den Teig laufen, während Rocket mir mit seiner Hochhüpferei den letzten Nerv raubt.

Die Thunfischkekse kommen also super bei uns an. Gesund sind sie obendrein, denn Thunfisch liefert Eiweiß, Vitamin D und natürlich viele wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Die Kehrseite der Medaille sind leider die Schadstoffe welche im Thunfisch enthalten sind und zudem starken Schwankungen unterliegen. Zu erwähnen wäre hier zum Beispiel die teilweise hohe Belastung mit Quecksilber, welches bei zu reichhaltigem Verzehr zu Nervenschäden führen kann. Kurzum: Die Kekse sind lecker und eigentlich gesund, sollten aber nicht allzuoft auf den Tisch kommen.

Rezept:

Zutatenliste:

  • 80g Thunfisch
  • 1 Eigelb
  • 150g Reismehl
  • 60 g Quark
  • 1-2 EL Sonnenblumenöl

Konsistenz: Hart

Link zum Zubehör:

Werbung

Keksform Pfote
Zu Amazon
Pfote mit Herz
Zu Amazon
Teigrolle
Zu Amazon
Reismehl
Zu Amazon
Kartoffelmehl
Zu Amazon
Voriger
Nächster
Thunfisch ist unwiderstehlich lecker

Weitere Komponenten der Thunfischcookies sind Quark, Reismehl und Öl. Die Fettstufe des Quarks ist nebensächlich und beeinflusst die Konsistenz des Teiges kaum. Falls du kein Reismehl zur Hand hast, kannst du auch Kartoffelmehl verwenden. Beide Mehle sind glutenfrei und sorgen für eine tolle Konsistenz. Um den Teig etwas geschmeidiger zu machen, wird ein wenig Öl hinzugefügt. Da sich Futteröle oft nicht zum Backen eignen, nehme ich persönlich meistens Sonnenblumenöl.

Schnell noch einen Keks stibitzen 🙂

Anleitung:

Zunächst wird der Thunfisch samt dem Saft mit einem Pürierstab zu einem homogenen Brei verarbeitet. Danach werden alle Zutaten in einer Schüssel mit der Hand zu vermengt. Gib vorerst nur einen Esslöffel Öl zum Teig und hebe den zweiten Esslöffel auf, falls der Teig zu bröselig ist. So kannst du ihn mit dem restlichen Öl noch geschmeidiger kneten. Den so entstandenen Teig kannst du nun mit einem Nudelholz etwa 5mm dick ausrollen. Mit hübschen Förmchen stichst du nun schöne Kekse aus.

Nun legst du die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech und schiebst sie in den vorgeheizten Backofen . Nach 20 bis 25 Minuten sind die Hundekekse fertig und können zum Auskühlen auf ein Gitter gelegt werden. Magst du besonders knusprige Kekse, kannst du sie im Dörrautomaten oder im Backofen bei 50°C noch ein Weilchen weitertrocknen.

Nomm nomm ...

Lagerung:

Bewahre die Kekse in einer Dose im Kühlschrank auf. Alles was nicht innerhalb der nächsten 3 Tage verbraucht wird, landet bei mir direktnach dem Auskühlen  im Gefrierfach. Bei Bedarf sind die leckeren Thunfischcookies schnell aufgetaut und „einsatzbereit“

Print Friendly, PDF & Email
0 0 Bewertungen
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare