Über Stock & Stein

Diese Woche sind wir den Felsenpfad in Kirkel abgelaufen. Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass meine Eindrücke die ich auf dieser Strecke gewonnen habe dem Herzen einer Fotografin entspringen. Will heißen: Ich bin immer auf der Suche nach schönen Motiven. Es mag durchaus sein, dass der normale „Wanderer“ eine Strecke als sehr viel lohnenswerter empfindet als ich !

Schöner ist da schon der Waldweg an den großen Felsen vorbei und in Richtung Hollenstein. Das Waldstück da oben ist wirklich sehr schön und der kantige Fels -die Hollerkanzel- ein echtes Schmuckstück. Wer sich allerdings von der „Schönen Aussicht“ eine schöne Aussicht erwartet, der sei auch hier gewarnt, denn der freie Blick auf das darunterliegende Tal wird von Gestrüpp und heranwachsenden Bäumen versperrt. Natürlich bin ich den Weg in der Hoffnung auf ein tolles Panorama gelaufen – leider umsonst. Was ich mitgebracht habe sind ein paar wenige Bilder. Unter anderem auch vom angepriesenen Frauenbrunnen, der aber auch als Fotomotiv eher mager daherkommt. Insgesamt sind auf dem Felsenpfad Kirkel aber sehr schöne Felsformationen zu bestaunen, von denen ich wohl leider einige sehenswerte verpasst habe.

Die richtig tollen Felsformationen sehen wunderschön aus, aber sie ansprechend auf den Chip zu bekommen steht auf einem anderen Blatt. Um den eindruck einzufangen ist man eigentlich gezwungen ein Panoramabild anzufertigen. Ein kleiner Ausschnitt wird dem Motiv in keinster Weise gerecht. 

Eventuell befasse ich mich doch noch mit der Sache mit dem Nodalpunktadapter und schaue nochmal vorbei. Um alles auf das Bild zu bekommen muss man eigentlich ein gutes Stück den Weg hinunter laufen und hat im Vordergrund ein paar Bäume, die die Felsen verdecken. Ich glaub, dass Parallaxen hier vorprogrammiert sind.

Print Friendly, PDF & Email
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Felsenpfad Kirkel
Hollenstein
Menü schließen
Schließe Panel