Kräuterbuttermilch - Wunderwaffe für einen gesunden Darm

Neben der Moro`schen Möhrensuppe ist das Rezept dieser Kräuterbuttermilch ein weiteres, welches für mich in die Kategorie „must have“ gehört. Vielfach wird dieses Rezept, welches auch mit Kefir angesetzt werden kann als natürlich Wurmkur angepriesen. Ob das so stimmt, vermag ich nicht zu beurteilen. Im Ernstfall rate ich da lieber zur Schulmedizin und einer Wurmkur, die der Tierarzt verordnet. Ich persönlich verlasse mich auf diese Aussagen nicht, bin aber dennoch von der heilenden Wirkung überzeugt, welche bei der Behandlung eines geschädigten Verdauungstraktes eintritt.

Wenn der Darm nach Antibiotika- oder Medikamentengabe, Wurm- oder Giardienbefall angegriffen ist, kann diese Kräutermilch wahre Wunder wirken. Auch als Prophylaxe und zur Förderung einer gesunden Darmflora bei gesunden Tieren, kann die Milch gegeben werden. Denn ein gesunder Darm stärkt das Immunsystem und macht den geliebten Vierbeiner widerstandsfähiger gegen Parasiten und andere Wehwehchen.

Dabei wird die Kräutermilch am besten kurweise verabreicht. Die Menge, die unsere Fellnase über den Tag verteilt zu sich nehmen soll richtet sich danach, ob die Milch zur Stärkung oder während eines akuten Problems gegeben wird.

Rezept:

Zutatenliste:

  • 500 ml Buttermilch oder Kefir
  • 2 EL Oregano
  • 2 EL Thymian
  • 2 EL Majoran
Schnell gemacht und effektiv

 

Die Buttermilch / den Kefir mit den Kräutern gut verquirlen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Das ist notwendig, damit die Kräuter ihre volle Wirkung entfalten. Am nächsten Morgen kann die Kräutermilch zimmerwarm gefüttert werden. Die Kräuter sind bis dahin weich und gut verdaulich. Im Idealfall wird sie einfach unter das normale Futter gemischt.

Dosierung:

Vorbeugend reichen 2 Mal täglich 1-3 Esslöffel (je nach Größe des Tieres) aus, im Akutfall ist es besser die Menge auf 3-4 Mal täglich zu erhöhen. Eine Kur empfiehlt sich für die Dauer von 3 Wochen. Dabei ist es sehr praktikabel die Portionen in Eiswürfelbehälter einzufrieren und einzeln aufzutauen. So ist sichergestellt, dass die Milch nicht vorzeitig verdirbt.

Doch wie wirken die einzelnen Kräuter eigentlich ?

    • Oregano: natürlicher Schutz der Darmschleimhaut, entzündungshemmend, positive Wirkung auf die Verdauung
    • Thymian: wirkt antibakteriell und antiviral, antiobiotische Wirkung auf Magen und Darm ohne Resistenzen aufzubauen
    • Majoran: stärkt die Nerven, wirkt antibakteriell
    • Buttermilch/Kefir: wirkt unterstützend beim Aufbau einer gesunden Darmflora. Kefir wird oft besser als Buttermilch vertragen und enthält viele verschiedene Vitamine, Jod, Calcium, Folsäure und Milchsäurebakterien. Diese wirken sich auf die Darmflora sehr positiv aus.  

Wenn dein Hund unter akutem Durchfall leidet, kannst du ihm zusätzlich eine Moro`sche Möhrensuppe anbieten.

Gutes Gelingen und viel Erfolg !

Print Friendly, PDF & Email
0 0 bewerten
Beitrag bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare